Bauchmuskeltraining Geräte

Wer träumt nicht von einem schlanken, flachen, durchtrainierten Bauch. Eine starke Bauchmuskulatur ist nicht nur attraktiv, sondern auch noch gesund. So kannst du durch gezieltes Bauchmuskeltraining die Rückenmuskulatur entlasten.

Damit deine Bauchmuskulatur sichtbar wird, musst du zunächst einmal Körperfett verbrennen. Durch verschiedene Sportarten, kannst du dies erreichen. Hier ein anderer Artikel von mir, den du dir durchlesen solltest.

Hier kommen meine Top 3 Bauchmuskeltraining Übungen:

  1. Sit-Ups: Dazu legst du dich mit dem Rücken auf eine Matte, richtest deine Beine im 45 Grad Winkel auf. Die Arme schweben dabei neben dem Körper. Nun rollst du deinen Oberkörper langsam nach oben und atmest dabei aus. Danach wird wieder die Ausgangsposition eingenommen, der Bewegungsablauf wird anschließend zehn bis 25 mal wiederholt.
  2. Beinheben: Lege dich mit dem Rücken auf eine Matte, Strecke deine Beine aus. Die Arme sollten sich unter deinem Körper befinden, sodass die Handflächen zwischen Boden und Gesäß sind. Nun hebst du die gestreckten Beine bis zu einem 90 Grad Winkel nach oben an und atmest während dessen aus. Danach die Beine wieder langsam und kontrolliert nach unten lassen, dabei wieder ausatmen. Den Bewegungsablauf solltest du nun erneut zehn bis 25 mal wiederholen.
  3. Crunches: Diese Übung habe ich schon in einem anderen Beitrag beschrieben, den du hier findest.

Mit diesen drei Übungen wirst du schnell Bauchmuskulatur aufbauen können. Du solltest deine Bauchmuskeln allerdings nicht überbeanspruchen, daher empfehle ich dir, deine Bauchmuskulatur nicht öfters als zweimal pro Woche zu trainieren. Du solltest von jeder Übung, die ich dir gezeigt habe, 2 bis 3 Durchgänge (Sätze) machen, mit einer hohen Intensität. Wenn du noch mehr über das Bauchmuskeltraining erfahren möchtest, empfehle ich dir dieses Buch: HIER KLICKEN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s