Kalorien tracken – der Beste Weg zum Erfolg

Von Fitness verrückten hat doch jeder bestimmt schon einmal etwas gehört. Sie untersuchen jede noch so kleine Mahlzeit penibel auf ihre Makronährstoffe, oder sagen das bestimmte Produkte nicht mehr in ihre Kalorienbilanz passen. Wieso du mit dieser Methode aber schneller zu deinem Traumkörper als alle anderen gelangen wirst und was genau es mit Kalorien tracken auf sich hat, erkläre ich dir in diesem Beitrag.

Zunächst einmal möchte ich dir kurz erklären, was es eigentlich bedeutet, wenn man seine Kalorien trackt beziehungsweise zählt. Unter Kalorien zählen versteht man, das mitnotieren von den Kalorien und Makronährstoffen, die man täglich zu sich nimmt. Dabei zählt man eigentlich die Makronährstoffe, aus denen sich dann wiederum die Kalorien berechnen lassen. So hat ein Gramm Eiweiß beispielsweise 4 Kalorien, ein Gramm Fett 9 Kalorien und ein Gramm Kohlenhydrate 4 Kalorien. Neben den Makronährstoffen sollten aber auch Ballaststoffe und Mikronährstoffe, wie Vitamine oder Mineralien, erfasst werden.

Ganz unabhängig davon, ob du Muskeln aufbauen möchtest oder einfach nur an Gewicht verlieren willst, die Kalorienbilanz ist das wichtigste Hilfsmittel. Nur wenn du ganz genau deine Kalorien zählst kannst du dir sicher sein, dass du entweder im Kalorienüberschuss bis und Muskeln aufbaust, (Muskelaufbau) oder im Kaloriendefizit bist und an Gewicht abnimmst (Diät). Gerade wenn du Anfänger bist solltest du deine Kalorien zählen, damit du ein Gewühl dafür bekommst, wie viel Kalorien du täglich eigentlich zu dir nimmst. Wenn du auf gut Glück isst und keinerlei Erfahrung hast, verschenkst du deinen Fortschritt, baust keine Muskeln auf und bist frustriert. Wenn du also keine Zeit verschenken möchtest, solltest du deine Kalorien tracken.

Um die Kalorien tracken zu können benötigst du eine App, die dir das Leben leichter macht. Du scannst das Produkt einfach über den Barcode ein, gibst an, wie viel Gramm du zu dir nimmst und die App rechnet dir die Makronährstoffe und Kalorien aus. Du benötigst allerdings zwingend eine Waage, wie diese hier: HIER KLICKEN! Nur mit solch einer Küchenwaage kannst du die genauen Mengen deiner Lebensmittel feststellen, sonst bringt dir das ganze nichts und du trittst auf der Stelle. Mit dieser Methode kannst du in weniger als 10 Minuten am Tag präzise deine Kalorien bestimmen.

Natürlich kann man auch einige Fehler beim Kalorien tracken machen. Wenn du zum Beispiel in der Pfanne etwas brätst und dabei Öl verwendest, musst du das verwendete Öl natürlich auch tracken. Ich empfehle die daher dir einen Ölspender zu zulegen. Wiege den Ölspender ab, merke dir das Gewicht, sprüh anschließend die Pfanne mit Öl ein und wiege den Ölspender erneut ab. Rechne nun die Differenz zwischen beiden Gewichten aus. Diese Summe kannst du nun tracken. Durch das Verwenden eines solchen Ölspenders verwendest du deutlich weniger Öl und nimmst somit deutlich weniger unnötige Kalorien zu dir, denn bereits ein Esslöffel Öl hat bis zu 130 Kalorien. Natürlich musst du aber auch die Butter auf dem Brot, Schokolade, Obst, Gemüse und die Milch in deinem Kaffee tracken. Aber auch Fruchtsäfte müssen getrackt werden, denn nur wenn du wirklich alle Kalorien zählst, die du täglich zu dir nimmst, bekommst du ein aussagekräftiges Ergebnis.

Wenn du Nudeln, Reis oder Fleisch abwiegst, solltest du unbedingt darauf achten, sie im Rohzustand abzuwiegen. Durch das Kochen nehmen die Produkte nämlich Wasser auf und wiegen anschließend etwas mehr.

Fange also gleich damit an deine Kalorien zu zählen und schau zu, wie sich dein Körper dabei nach deinen Wünschen verändert. Wichtig ist dabei nicht das Streben nach absoluter Perfektion, viel wichtiger ist es, dass du kontinuierlich zu arbeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s